Willkommen in Weißnaußlitz!
Meine Heimat - Oberlausitz

Nachrichten


Schnäppchentage bei Amazon
Frank Mrosack am 14.10.2020 um 08:36 (UTC)
 An den sogenannten "Primedays" können Prime-Kunden von Amazon teilweise Produkte mit drastischen Preisnachlässen kaufen. Insbesondere die eigenen Amazon-Geräte sind wieder sehr günstig zu bekommen. Die Aktion läuft noch bis heute 24 Uhr. Viele andere Händler reagieren auf die Preissenkungen mit Anpassungen ihrer eigenen Angebote.
 

Drastische Preiserhöhungen bei der Volksbank
Frank Mrosack am 14.10.2020 um 08:28 (UTC)
 Die Volksbank Dresden-Bautzen erhöht ab 2021 drastisch die Kontoführungsgebühren. Das "Individual"-Konto wird um satte 2 € pro Monat teurer. Und jede kleine Dienstleistung lässt sich die Bank bei diesem Konto vergüten. Das kann dann richtig teuer werden. Der Trend ist ganz klar, die Kunden sollen ihre Bankgeschäfte am Computer erledigen. Denn das "Direkt"-Konto ist noch das günstigste, zumindest für die Bank.
Das "Erklär"-Schreiben der Volksbank klingt wie blanker Hohn. Immer mehr Filialen schließen. Der hochgelobte Service wird seit Jahren immer weniger. Damit es nicht so viele verstehen werden wieder gutklingende "denglische" Wörter erfunden.
 

Wussten Sie schon ..............
Frank Mrosack am 12.10.2020 um 07:58 (UTC)
 ...............was ein "Late Talker" ist? Dann sollten Sie die Qualitätspresse aus Dresden lesen. Dort wird es Ihnen erklärt. Ebenso erfahren Sie, dass Autos nicht einfach so zusammenstoßen sondern "crashen". Und sofort wissen Sie dann auch was "Dooring" ist? Wer dann noch eins drauf haben will findet eine Anzeige über "urige Bergbauden in der Sächsischen Schweiz". Na und was sieht man auf dem Bild? Die Bergbaude auf dem "Mönchswalder Berg" in der schönen Oberlausitz.
Aber ehrlich ist man in der dortigen Redaktion, indem man sinngemäß titelt "Wir können die Lage wieder unter Kontrolle bekommen!" Also haben wir die Kontrolle über Corona verloren??
 

INRICO S-300 im Schnelltest
Frank Mrosack am 11.10.2020 um 08:57 (UTC)
 Seit geraumer Zeit gibt es "Funkgeräte", die mit nahezu unbegrenzter Reichweite beworben werden. Dahinter steckt eigentlich nichts weiter als bekannte Technik von Mobiltelefonen, verbunden mit der App „Zello“.
Einer dieser Geräteanbieter firmiert unter dem Namen „INRICO“. Ein vorliegendes Testgerät hört auf den Namen S-300. Was bekommt man für sportliche rund 330 €?
Das S-300 ist auf dem ersten Blick eher ein klobiges Outdoor-Smartphone. Größter Unterschied ist eine PTT-Taste an der linken Seite und eine Lautsprecheröffnung an der Vorderseite. Die Schutzfolie ist unsauber (Blasen) aufgezogen.
Nach der Inbetriebnahme erwartet den Käufer ein gering aufgelöster Bildschirm mit einem veraltetem Android 8.1, Patchlevel August 2018. Apps sind kaum installiert, was bei den gerade einmal 16 GB Speicher auch sinnvoll erscheint. Eine Anmeldung bei Google gelang erst nach mehreren Versuchen, weil das System abstürzte. Eine Anmeldung erscheint mir sinnvoll, da dann zumindest die wenigen Apps aktualisiert werden.
Die App „Zello“ ist schnell eingerichtet. Kanäle muss jeder nach seinen Bedürfnissen auswählen. Irgend wann quäkten bei dem Gerät erste Amateurfunkstationen aus dem Lautsprecher. Die Audioqualität ist unbefriedigend. Jedes aktuelle Smartphone klingt da viel besser.
Dann selbst auf „Sendung“ zu gehen schlug grundlegend fehl, weil die PTT-Taste nicht vorkonfiguriert ist. Zudem verlangen viele Kanäle eine Freischaltung durch den Moderator.
Natürlich lassen sich weitere Apps installieren. Ich habe es mit APRSdroid probiert. Grundlegend läuft die App, aber auch hier schlug die Aussendung fehl, weil GPS falsch im S-300 vorkonfiguriert war.
Was bleibt nüchtern betrachtet unterm Strich übrig? Das S-300 ist ein unzeitgemäßes Smartphone mit der vorinstallierten App „Zello“ und einer sogenannten PTT-Taste. Einziger Lichtblick ist die Akku-Laufzeit. Das Gerät ist schlecht vorkonfiguriert und die installierte Androidversion restlos veraltet. Updates sind nicht zu erwarten.
INRICO selbst listet das Gerät auf seiner Internetseite nicht, auch liegen bisher kaum Informationen vor. Bei Maas-Elektronik verkaufte S-300 kommen mit einer sehr kurzen englischen Anleitung daher.
Eigentlich sind diese Geräte eine gute Idee die aber schlecht umgesetzt wurde.
 

Sangean überrascht uns
Frank Mrosack am 10.10.2020 um 08:08 (UTC)
 Nach Tecsun überrascht uns nun auch Sangean mit einem neuen Weltempfänger. Er kommt unter der Bezeichnung ATS-909X2 auf den Markt. Für sportliche 329 € kann das Gerät ohne DAB+ vorbestellt werden.
 

2. Bundesmux
Frank Mrosack am 06.10.2020 um 07:44 (UTC)
 Der zweite Bundesmux sendet nun seit ein paar Tagen auf DAB+. In der Regel sollten die Sender nach einem Suchlauf im Gerät angezeigt werden. Im Endausbau sollen 16 Radiostationen verfügbar sein.
 

<- Zurück  1 ...  7  8  9  10  11 12  13  14 Weiter ->